Mark Gillespie’s Circle Of Life Tour

 

Pressetext kurz:

In den letzten 25 Jahren hat Mark Gillespie zahlreiche unterschiedliche musikalische Erfahrungen gesammelt, ob als Straßenmusiker, Bandmitglied oder Bandleader und in dieser Zeit zehn CDs veröffentlicht. Demnächst erscheint sein elftes Album "Circle of Life", aus dem er einige Stücke auf seiner Tour im April 2016 vorstellen wird. Dabei werden die verschiedenen Stilrichtungen, die aus etlichen Begegnungen mit anderen Musikern in seine Musik eingeflossen sind, zusammengefasst. Dem Publikum wird ein abwechslungsreiches Potpourri aus vielfältigen Musikrichtungen geboten -  von Soulstücken wie "Give It Time" über Reggaenummern wie "Don`t Mess Around" bis hin zu Rockstücken wie "I Don`t Kinow What To Do" und vieles mehr.



Pressetext Lang:

Geboren in Manchester, zog Mark Gillespie im Alter von 17 Jahren mit einem Freund und zwei Gitarren aus seiner Heimatstadt los, reiste quer durch Europa über Skandinavien bis nach Israel  und  machte Straßenmusik.

1996 nahm er dann in Gießen seine erste CD „Give it Time“ auf, der zahlreiche weitere Alben, Konzerte und Festivalauftritte  - unter anderem als Support für Jethro Tull, Meat Loaf, ZZ-Top, Chris de Burgh und Lisa Stansfield - folgten. „Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich Musiker geworden bin.“

Seine Musik umfasst ein weites Feld von Singer-Songwriter meets Rhytm & Groove über Balladen und exzellente Funk-Popsongs bis hin zu kraftvollen Rockstücken mit Soul gemischt.


Seine unvergleichlich beeindruckende und variationsreiche Stimme ist eines seiner Markenzeichen, mit der er, gemischt mit musikalischer Extraklasse, britischen Humor und Entertainer Qualitäten sein Publikum in Bann zieht und herausragende Pressestimmen erhält.


Mit Feingefühl auch für sensible Themen und einer ganzen Bandbreite an musikalischen Einflüssen und Stilelementen hat er als hervorragender Songschreiber großartige eigene Songs produziert, aber auch Fremdkompositionen erstklassig vertont.


Durch clevere Arrangements, gute Melodien und seine musikalische Art der Performance wird jedes seiner Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis.


Inzwischen hat Mark Gillespie zehn CDs veröffentlicht. Demnächst erscheint sein elftes Album „Circle of Life“, aus dem er einige Stücke bei seiner Tour im April 2016 vorstellen wird.

Sein Live-Programm ist von seinen Erfahrungen geprägt: lebendig, authentisch und mit viel Improvisation. In vielen Regionen ist er schon lange kein Geheimtipp mehr und überall verzaubert sein Publikum mit mitreißenden Auftritten.


Mark Gillespie Solo /
Mark Gillespie Duo mit Querflötenspieler Tom Drost


Bei seinen Solo- und Duo-Konzerten benutzt Mark Gillespie eine Loop-Machine, die es ihm ermöglicht Gitarren, Bass, Percussion, Streicher und Orgel zu einmaligen Klangstrukturen zusammen zubauen und somit den Sound einer ganzen Band zu kreieren. www.gillespie.de


Mark Gillespie & Band

Vocals, Guitar, Loops, Percussion / Mark Gillespie

Bass, Vocals / Frank Höfliger

Drums, Philosophy / Klaus Tropp

Flute, Vocals / Thomas Drost

Guitar, Bad Luck / Burkhard Mayer

Keyboard / Olaf Roth


Mark Gillespie´s Kings of Floyd - Weitere Informationen www.kingsoffloyd.com

Pressestimmen:


„Eine charismatische Stimme, Kompositionen die den Punkt treffen (...). Bei jedem Stück spürt man die Intensität, mit der Mark Gillespie seine Stücke spielt, singt und vor allem lebt.“ (Frankfurter Rundschau)


„…beim Konzert im Jungen Theater zaubern der Sänger und seine Band musikalische Juwelen….“ (Göttinger Tageblatt 2013)


„Und als dann zu dem Song „Shine on you crazy diamond“ die kraftvolle, rauchige Stimme von Mark Gillespie erklingt, ist die Illusion perfekt: Man meint, Weltstar David Gilmour inmitten der legendären britischen Rockband Pink Floyd zu hören…“(Solinger Tageblatt)


Bisher veröffentlichte CDs:


Give it Time (1996)


Live at Traumstern (1997)


Exit (1998)


Mindless People (1999)


I Believe (2000)


Barefoot & Naked (2002)


Supersonic Wednesday ( und DVD)( 2004)


Unplugged (2007)


In Your Hands (2009)


Real to Reel (2012)